Beratung

Eingangstür

Das Familienzentrum miniMAXI hält ein umfangreiches kostenloses Angebot der Beratung und Unterstützung von Kindern und Familien bereit. Es bietet Informationen in allen Lebensphasen.

Beratung und Unterstützung beginnt bei der Information über konkrete Angebote vor Ort über Beratungsmöglichkeiten und Therapieangebote, setzt sich fort mit dem Angebot der Eltern-Kind-Gruppen, der Vermittlung von einzelnen Beratungsleistungen und dem Angebot offener Sprechstunden.

Im Eingangsbereich des Familienzentrums steht allen Ratsuchenden ein Infopool mit vielseitigem Informationsmaterial zur Verfügung. Dies ist ein Beitrag zu mehr Familienfreundlichkeit vor Ort.

Download des Infoflyers: "Beratungsangebote in Harsewinkel"

Zurück nach oben


Offene Sprechstunde

Keine Terminabsprache notwendig

Gudrun Greve

Das Familienzentrum miniMAXI bietet eine Erstberatung zu allen familienrelevanten Themen vom Säugling bis zum alten Menschen

Dies erleichtert oft den Zugang zu anderen weiterführenden Institutionen. Eine gute Kooperation mit anderen in der Stadt Harsewinkel vorhandenen sozialen Einrichtungen macht es möglich, Familien direkte und schnelle Hilfe weiterzugeben, sie im Dschungel der Bürokratie nicht allein zu lassen und Fragen zu beantworten.

Zur Person: Gudrun Greve, Diplom Sozialpädagogin, Systemische Beratung, Elternbegleiterin, Deeskalationstrainerin, Schuldnerberaterin

Zurück nach oben


Schwangeren Beratung

Maria Winterscheid

Im Mittelpunkt der Schwangerschaftsberatung durch den Sozialdienst katholischer Frauen e. V. stehen die Lebensperspektiven der Schwangeren. Es können Hilfestellungen bei der Bewältigung der Alltagsprobleme gegeben werden, Informationen bei rechtlichen und finanziellen Problemen. Vorbehaltlos können Fragen zur Sexualität und Familienplanung sowie vorgeburtlicher Vorsorge besprochen werden. Es werden Kontakte zu Selbsthilfegruppen oder speziellen Beratungsdiensten vermittelt.

Die Beratung ist

Die Beratung im Familienzentrum erfolgt nach Voranmeldung. Termine können unter der Telefonnummer +49 (0)2382 8899 60 vereinbart werden.

Zur Person: Maria Winterscheid, Diplom Sozialpädagogin

Zurück nach oben


Doula Sprechstunde - Beratung für Schwangere und Mütter mit Babys

Dienstag von 11-12 Uhr

Tina Hiss

Gemeinsam mit der Schwangeren spricht sie über Wünsche, Sorgen und Ängste in Bezug auf die Geburt und die erste gemeinsame Zeit danach. Sie bietet Schwangeren Raum für die persönliche Entfaltung und alternative Möglichkeiten der Geburtsvorbereitung, um sich ganz individuell und an ihren Bedürfnissen orientiert, auf eines der prägendsten Ereignisse des Lebens vorzubereiten.

Doula leitet sich aus dem altgriechischen ab und bedeutet so viel wie "Dienerin der Frau" und ist auf eine uralte Geburtstradition zurück zu führen. Heute begleitet die selbst geburtserfahrene Doula schwangere Frauen und deren Familien und ist emotionale, nicht-medizinische Ansprechpartnerin vor, während und nach der Geburt des Kindes. Doulas können Geburten in Kliniken und im Geburtshaus ebenso wie Hausgeburten, als Ergänzung zur Hebamme begleiten Ihrübergeordnetes Ziel ist es, Frauen zu befähigen eine selbstbestimmte Geburt, an dem Ort ihrer Wahl, zu erleben.

Zur Person: Tina Hiss, Sozialpädagogin und seit 2018 Doula

Zurück nach oben


Familien/Erziehungsberatung

Fr. Greve: Erstkontakt in der offenen Sprechstunde. Weitere Termine individuell nach Vereinbarung

Gudrun Greve

Bei Fragen zur

kann Frau Greve Hilfestellungen geben.

Nach einem Erstgespräch in der offenen Sprechstunde besteht die Möglichkeit individuell weitere Termine für eine Familien- und Erziehungsberatung zu vereinbaren. Gern können diese auch in den späten Nachmittags- oder Abendstunden liegen, um alle aus der Familien mit ein zu beziehen.

Zur Person: Gudrun Greve, Diplom Sozialpädagogin, Systemische Beratung, Elternbegleiterin, Deeskalationstrainerin, Schuldnerberaterin

Jede Beratung ist kostenlos und anonym. Die Beraterinnen unterliegen der Schweigepflicht. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, ist eine Terminabsprache im Familienzentrum unbedingt erforderlich.

Zurück nach oben


Kur-Beratung

Jeden 4. Montag im Monat nach Vereinbarung

Unter folgenden Fragestellungen erhalten Sie umfassende Informationen zu dem neu strukturierten Beratungsangebot:

Wald

Diese und viele weitere Fragen kann die Kurberaterin des Caritas Verbandes des Kreises Warendorf Frau Böhmer beantworten. Sie gibt dabei auch direkte Hilfestellungen bei dem Antragsverfahren.

Die Beratung findet jeweils am 4. Montag im Monat von 9- 11 Uhr statt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich, um lange Wartezeiten zu vermeiden.

Zurück nach oben


Beratung für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige

Nach Terminabsprache

Junge mit Esel

bietet die Heilerziehungsplegerin Magdalene Brokamp im Familienzentrum miniMAXI in Harsewinkel individuelle Beratung an.

Die Beratung ist kostenlos und anonym. Die Beraterin unterliegt der Schweigepflicht. Eine Terminabsprache im Familienzentrum ist unbedingt erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.familienratgeber.de

Zurück nach oben


Integrationshelferin

Dienstag 10-11 Uhr

Ayse Özer

Ziel der Arbeit der Integrationshelferin ist es vor allem, Männer und Frauen der unterschiedlichen Nationalitäten zu vernetzen, um MigrantInnen bei der Wahrnehmung von Beteiligungsmöglichkeiten in verschiedenen gesellschaftlichen Teilbereichen zu unterstützen. Die Unterstützung bezieht sich sowohl auf die Begleitung bei Behördengängen, die Motivierung zur Teilnahme an Elternabenden in Kindergärten und Schulen als auch auf die gezielte Ansprache zur Teilnahme an Sprach- oder anderen integrationsfördernden Lehrgängen.

Zur Person: Ayse Özer, Integrationshelferin

Zurück nach oben


Sprechstunde für EU-Bürger

Donnerstag 10-11 Uhr

Diese Sprechstunde bietet einen Beitrag zur Integration von EU-Neubürgern, die im Rahmen der neuen Freizügigkeit seit dem 1.1.2014 nach Harsewinkel gezogen sind.

Bulgarien

Mit Unterstützung einer bulgarisch sprechenden Bürgerin wird in der Sprechstunde Hilfestellung geleistet bei:

Zurück nach oben


Senioreninfodienst

Senioreninfodienst

In der Vereinbarung zur Neuausrichtung der Offenen Seniorenarbeit im Kreis Gütersloh werden Strukturen gefordert, die Anbieter und Nachfrager zusammen bringen sollen. Der AWO als federführender Verband in Harsewinkel kommt dabei die Aufgabe zu, Ehrenamtliche zu suchen, die vorhandenen Daten zum Thema "Seniorenangebote und -beratung" zusammenzutragen, diese zu aktualisieren und weiter zu geben. Es sollen Aktionen durchgeführt werden, um hilfebedürftige, nicht mehr mobile Senioren oder zurückgezogen lebende, einsame Senioren zu erreichen.

Weitere Informationen unter www.sinfodie.de

Zurück nach oben

Mütter- und Familienzentrum miniMAXI e.V.
Prozessionsweg 20
33428 Harsewinkel

Amtsgericht Gütersloh

Öffnungszeiten:
Mo-Do 08:00 - 17:30
Fr 08:00 - 12:00
+49 (0)5247 406341
familienzentrum-minimaxi@gmx.de
Facebook